Lipödem-Talk

Lipödem-Talk

15. November 2019 Interessantes zur Beantragung der Kompressionsversorgung und der manuellen Lymphdrainage bei Lipödem

Interessantes zur Beantragung der Kompressionsversorgung und der manuellen Lymphdrainage bei Lipödem

Wer stellt das Rezept für die Kompressionsversorgung aus?
Wie viele Versorgungen bekommt man denn überhaupt auf Rezept pro Halbjahr/Jahr?
Was steht mir zu und was passiert, wenn ich Umfang verliere, weil ich Gewicht abgenommen habe und die Kompression nicht mehr richtig sitzt?
Gibt es Gründe, bei denen Ausnahmen gemacht werden?
Welche Kompression ist richtig und warum verschreiben viele Ärzte noch immer die falsche Versorgung?
Wie verhalte ich mich am besten, wenn ich feststelle, dass ich eine falsche Versorgung erhalten habe?

Warum die Zusammenarbeit zwischen uns Betroffenen, dem Arzt und auch dem Sanitätshaus so wichtig ist.

Was das alles mit der eigenen Positionierung zu tun hat und warum es hilfreich ist, sich selbst vernünftig über bestimmte Dinge zu informieren!

Wie ist das mit der manuellen Lymphdrainage (=MLD)?
Wann benötigt man MLD? Reicht vielleicht auch einfach nur die Kompression und ausreichend Bewegung?
Was sagt die Diagnostik, der Befund? Hat man ein reines Lipödem oder Lipödem und Lymphödem oder ein reines Lymphödem?
Wie bekommt man ein Rezept für eine Verordnung außerhalb des Regelfalls?

Warum man immer einen Arztbericht anfordern sollte und eine Zweitmeinung eines anderen Arztes nie schadet.

Wer Fragen an Ruth hat oder gerade in der ein oder anderen Sache, die in der Aufnahme angesprochen wurde, nicht weiter kommt, der darf sich gerne an die liebe Ruht oder mich wenden.

Hier gelangst du direkt auf die Homepage von Ruth. Mit Hilfe des ein oder anderen Formulars, kannst du schon diverse Vorarbeit leisten, bevor du mit ihr in Kontakt trittst.

https://www.kanzlei-leitenmaier.de/#downloads

Wer mehr über mich erfahren will, darf mich auch gerne auf Facebook besuchen:

https://www.facebook.com/Tissi.Schwarz

Zu meiner exklusiven Fallstudie gelangst du über:

https://lipoedem.ready4yoursuccess.de

Einblick in das Leben einer Rechtsanwältin mit Lipödem

Heute ist die liebe Ruth Leitenmeier zu Gast. Sie ist über einige Umwege mittlerweile als Rechtsanwältin tätig und hat sich durch ihre eigene Lipödem-Diagnose auf die Krankheit Lipödem und deren rechtlichen Aspekte und alles was dazu gehört spezialisiert.

In unserem Interview erzählt sie ganz offen über ihre persönliche Erfahrungen mit der Krankheit. Auch bei Ruth hat es einige Jahre gedauert, bis die richtige Diagnose gestellt wurde. Wie sie nach der Diagnose erst einmal mit dem Lipödem umging, welche Entscheidungen sie getroffen hat und warum sie jetzt auch anderen Frauen rechtlich zur Seite steht.

Nicht wundern, wir hatten zwischendurch immer mal wieder eine streikende Internetverbindung, trotzdem ist es eine tolle Aufnahme geworden, der auch noch weitere Folgen werden.

Hört oder schaut also unbedingt mal rein.

Eins verrate ich bereits. In unserem nächsten Interview wird Ruth viele Fragen zu den Themen Lipödem, Liposuktion, Rehabeantragung, Physiotherapie, speziell zur manuellen Lymphdrainage etc. beantworten. Selbstverständlich nicht aus medizinischer, sondern aus rechtlicher Sicht!

Hast du auch Fragen an Ruth?
Wolltest du schon immer einen Rechtsanwalt eine spezielle Frage stellen?
Beschäftigt dich gerade die Beantragung einer Reha, Liposuktion oder sonstige Zusammenhänge mit der Krankheit Lipödem?
Vielleicht bist du ganz am Anfang der Diagnose und willst wissen, wie deine Aussichten auf eine Liposuktion sind?

Dann schreib mir deine Fragen einfach an tina@r4ys und ich werde all diese Fragen sammeln und sie Ruth in unserer nächsten Aufnahme zur Beantwortung stellen.

Nutze diese Chance!!! Ich freu mich schon drauf

Wer mehr über mich erfahren will, darf mich auch gerne auf Facebook besuchen:

https://www.facebook.com/Tissi.Schwarz

Zu meiner exklusiven Fallstudie gelangst du über:

https://lipoedem.ready4yoursuccess.de

Lipödem - Wenn der letzte Ausweg eine Liposuktion ist

Sandra hat erst nach 20 Jahren erfahren, dass sie bereits jahrelang an Lip-/Lymphödem leidet. Auch ihr Tochter, die mittlerweile 15 Jahre alt ist, leidet an Lipödem.

Sandra ist es sehr wichtig, dass sich niemand mehr mit oder auf Grund dieser Krankheit verstecken muss und macht deswegen auch über soziale Medien auf ihre Situation aufmerksam.

Wie ihr Leidensweg bis heute aussieht und warum Betroffene niemals aufhören sollten zu kämpfen, das erfährst du in dieser Aufnahme.

Wenn ihr mehr über die liebe Sandra erfahren wollt, dann folgt ihr auf Instagram
https://www.instagram.com/sandravslip oder schaut mal auf ihren YouTube Kanal

Fasten und Auswirkungen auf’s Lipödem

Meine persönlichen Erfahrungen nach 9 Tagen Heilfasten und ob sich das Fasten auch auf das Lipödem ausgewirkt hat… das und vieles mehr erfährst du in dieser Aufnahme!

Außerdem verrate ich dir, warum ich mich überhaupt für Fasten entschieden habe.

Die, die mich kennen, die wissen, ich bin allgemein sehr experimentierfreudig und finde, man kann immer nur dann mitreden, wenn man was selbst ausprobiert hat. Alle anderen Meinungen sind für mich nicht relevant.

Ernsthaft, es macht doch keinen Sinn mit jemandem über etwas zu diskutieren, wenn er noch nie in so einer Situation war oder in dem Fall selbst ein paar Tage gefastet hat??!

Siehst du das auch so? Machst du dir dein eigenes Bild oder glaubst du immer nur der breiten Masse??

Meine Art Heilfasten war etwas anders als die Fasten-Methoden, die ich im Internet gefunden habe und ich muss sagen, es war weniger schlimm, als ich es zu Anfang befürchtet habe!

Wenn dich jetzt genauer interessiert, was ich anders gemacht habe, dann schreib mir einfach eine Email an tina@r4ys.de.

Vergiss nicht: Mach dir bitte immer selbst ein Bild von etwas und wer weiss …vielleicht überzeugst du dich ja auch bald von meiner persönlichen Fasten-Methode.

PS: Es wird nicht mein letztes mal Fasten gewesen sein!!

Lipödem, Kompression und Sport

Kompression und Sport - Warum ist es so wichtig mit Lipödem bei Bewegung und insbesondere bei Sport eine Kompression zu tragen?!

Sie berichtet über Ihre Erfahrungen MIT und OHNE Kompression. Was hat die Flachstick-Kompression Isabel gebracht und warum trägt sie heute keine medizinische Kompression mehr und vor allem warum?!

Was du unbedingt beachten solltest, wenn du ganz am Anfang deiner Diagnose Lipödem bist und warum es sich in jedem Fall lohnt die Kompression einen gewissen Zeitraum regelmässig zu tragen.

Fakt ist: die richtige Kompression zu finden wird ein paar Versuche benötigen und da es mittlerweile so viele Extras bei den verschiedenen Herstellern gibt, ist die Wahrscheinlichkeit heute viel größer eine für sich perfekte Kompression zu finden. Man darf eben nur nicht zu früh aufgeben, was Isabel und auch ich nur bestätigen können. Es ist sozusagen ein Prozess!

Wenn man die passende Flachstrick-Kompression gefunden hat, dann ist sie ein wahres Geschenk!

Kennst du das Gefühl danach, wenn du dich trotz Lustlosigkeit zum Sport aufraffen konntest oder dich einfach zu einem Spaziergang überreden konntest? Danach ist man einfach unglaublich glücklich, nicht wahr?

Bewegung an sich hält uns fit und gesund, beweglich und auch psychisch stabil.
Unglaublich wichtig ist eine gesunde Mischung!

Perfekt ist eine Kombination aus Ausdauersport und Kraftsport.

Erlaubt ist ALLES! Alles, was Spaß macht!

Deswegen: Teste, probiere, sei neugierig und offen für Neues und hab unbedingt Freude daran!

Lymphologie-Kongress Bad Krozingen

Das Lipödem in Abgrenzung vom Lymphödem und der Lipohypertrophie.

Vom 3. Bis 5. Oktober 2019 war im Kurhaus in Bad Krozingen der diesjährige Lymphologie-Kongress. Dabei ging es natürlich nicht nur und das Thema Lymphödem, sondern auch um Lipödem und andere lymphologische Erkrankungen.

Themen waren unter anderem:

Wie sieht die aktuelle Therapie bzw. Behandlung aus, welche Rolle spielen dabei die 5 lymphologischen Säulen?!

Wann und warum überhaupt Kompression? Worauf solltest du achten.

Thema Bewegung und Sport. Gibt es die perfekte Sportart und wie wirkt sich regelmässiger Sport auf die Schmerzen und vor allem die Psyche aus?!

Wann macht manuelle Lymphdrainage Sinn und wann kann man sich den Gang in die Physiopraxis sparen?

Wie funktioniert so eine MLD (manuelle Lymphdrainage) überhaupt?

Die richtige Hautpflege und Tipps und Tricks zur Selbstbehandlung, z.B. durch Lymph-Yoga.

Verschiedene Personen, wie Isabel Garcia (selbst betroffen vom Lipödem, ihr Buch „Lipödem - Ich bin mehr als meine Beine“ habe ich verlinkt), eine Physiotherapeutin, ein Arzt und eine Psychologin berichten aus ihrer Sicht über deren Erfahrungen zur krankhaften Fettverteilungsstörung Lipödem.

Es wurden soooo unglaublich viele spannende Themen angesprochen… Leider konnte ich am zweiten Tag nicht dabei sein, dennoch ist einiges an Material zusammen gekommen, was ich sonst noch alles an diesen zwei von drei Tagen erleben durfte, das erfährst du in dieser Youtube-Aufnahme.

Also… schau am besten gleich mal rein!

Reha-Aufenthalt für Lipödem/Lymphödem-Patienten

In dieser Aufnahme erfährst du, warum ich mich nach der Diagnose Lip-/Lymphödem für eine Reha entschieden habe und wie mein Tagesablauf in der Reha so aussah.
Ich erzähle dir auch, wo ich zur Reha war und welche Erfahrungen ich dort machen durfte.

Ach ja vorweg noch was zum Thema Essen in der Klinik: Das mit der Bratwurst und den Kartoffeln… Ich finde einfach, dass in einer Klinik, in der ja auch irgendwie Gewicht reduziert werden soll, definitiv bessere Alternativen zu Auswahl stehen sollten. Es gibt so viele tolle Gerichte, die weitaus gesünder und vor allem nährstoffreicher sind, als in Fett gebratene Wurst und Kartoffeln.
Also bitte nicht falsch verstehen… Natürlich esse ich so was auch mal ;-)

Fakt ist: Nicht jede mit der Diagnose Lipödem im Stadium 1 landet auch im Stadium III. Die Reha hat mir vieles klar gemacht und gezeigt, warum du dich niemals gehen lassen solltest!

Schau doch einfach mal rein und hinterlasse mir gerne ein Like oder ein Kommentar mit deinen Erfahrungen zum Thema Reha.

Schwangerschaft und Lipödem

Zu Gast die liebe Nadine Teschke. Sie erzählt uns wie ihre Schwangerschaft ablief, bei der sie damals nichts vom Lipödem wusste und wie sie es sogar schaffte danach die Schwangerschaftskilos inklusive Wassereinlagerungen wieder loszuwerden.

Zum Ende der zweiten Schwangerschaft erfuhr sie dann durch Zufall von der Krankheit, da sie erneut extreme Wassereinlagerungen hatte. Sie bekam Strümpfe bis zur Leiste und trug diese jeden Tag.

Nach der zweiten Schwangerschaft wurde die Diagnose Lipödem von einem Facharzt offiziell diagnostiziert. Nadine musste immer wieder hören, dass sie nicht abnehmen kann und ihr quasi nichts anders übrig blieb als sich mit Krankheitsbild zu arrangieren.

Wie Nadine darauf reagierte und was sie innerhalb zwei Jahren nach der Schwangerschaft erreicht hat, davon könnt ihr euch im Video selbst überzeugen.

Ihre Botschaft als Mama an Betroffene ist klar und deutlich!

Ich bin gespannt, wie euch die Aufnahme gefällt! Lasst gerne ein LIKE da und abonniert meinen Kanal. Ich freue mich über jedes Kommentar und hoffe, dass wir damit viele Frauen mit Kinderwunsch erreichen, um damit Hoffnung und vor alle, Mut machen können.

Links zu Nadine:

https://www.facebook.com/Lipödem-oder-mein-Fett-gehört-mir-2101561876771958/

Und bei Instagram lipoedemodermeinfettgehoertmir

Leben vor der Diagnose Lipödem und nach der Diagnose

In dieser Aufnahme geht es um mein Leben vor der Diagnose Lipödem und die Zeit nach der Diagnose.

Vor der Diagnose Lipödem rutschte ich von einer Diät zur nächsten und ganz ehrlich, ich hatte nie lange Erfolg. Ich war extrem unzufrieden und ich hatte kaum noch Lebensqualität oder -freude!

Warum die Diagnose mich plötzlich wach rüttele und ich durch das Lipödem endlich mein Essverhalten in Griff bekam und sogar über 30 Kilo abnehmen konnte…

Eins weiss ich ganz sicher: Ohne die Diagnose Lipödem, wäre ich jetzt nicht die Tina, die ich bin.

Heute kann ich sagen, ich bin dankbar, dass ich durch die Krankheit die Chance erhalten habe, mehr aus meinen Leben zu machen, mein Leben wieder positiv zu gestalten und ich freue mich tagtäglich meinen Klienten ein gutes Vorbild zu sein, ihnen wieder Mut und Hoffnung machen zu können.

Denk dran - DU bist nicht allein!

Profi-Tipps zum Thema Lipödem und Kompression

Tolle Tipps aus der Praxis von Nina Uhlenbrock, die selbst täglich Kompression trägt, sogar aufgrund der Krankheit mittlerweile im Sanitätshaus arbeitet und so auch vielen Lipödem- und Lymphödem-Betroffenen gerne mit Rat und Tat zur Seite steht.

Übrigens… Nina und ich haben noch eine Gemeinsamkeit. Wir haben beide Diabetes und zwar den Typ 1 - den sogenannten insulinpflichtigen Diabetes.

Hör bzw. schau einfach mal rein und mach dir selbst ein Bild von diesen beiden extrem interessanten Themen.

Facebook Link zu Ninas Profil

https://www.facebook.com/Dat_Nina-Leben-Mit-LipLymphödem-527091991084647/